Externe Seiten

Initiative für eine strahlungsarme Zone
Millstätter See
in Österreich­

Die wichtigsten Broschüren

EMF-Portal der femu Aachen
Schädigungsnachweise in Übe­rsicht

Online-Berechnungshilfe der
Betreiber zur Str­ahlenbelastung  ­

Senderstandorte finden:



Harper on EMF-Radiation

Südtirol will aufklären

WDR: Brüsseler Klartext
WDR - Film aus Brüssel zum Thema

Elektrosensibilität im NDR
­­­

Toller Film von ARTE

SWR "Bei Anruf Krebs"
Bild des SWR

Hier rappt die Bandbreite
­­

Kurios & nützlich

  • Verhüterli zur Wiederverwendung

  • Aktuelles

    „Die Landesregierung könnte viel mehr tun“

    Jörn Gutbier im Interview mit der Stuttgarter Zeitung

    Der Architekt Jörn Gutbier wünscht sich von den Städten Mut zur Vorsorge. Foto: factum

    Kommunale Handlungsfelder

    ­23.08.2012 - ­Der Ratgeber Kommunale Handlungsfelder kann bei Diagnose-Funk ­bestellt werden.

    Staat und WHO informieren falsch

    ­­

    ­Im Interview der Kreiszeitung Böblingen stellt sich der Herrenberger Stadtrat Jörn Gutbier den Fragen über Mobilfunktechnik und deren Gefahren.

    Filmreifer Krimi - 4. Akt

    Prof. Adlkofer schreibt über den intellektuellen "Amoklauf des Prof. A. Lerchl"

    ­­

    12. Feb. 2013 Neue verstörende Meldungen zur schauspielerischen Leistung des "Hauptdarstellers" Alexander Lerchls von der Privat-Uni Bremen (und seit Dez. 2012 ehem. Vorsitzender der SSK-NIS). Vorhang auf für den 4. und letzten Akt: >>>

    Grundlagen

    • Diagnose-Funk

      Die EMF-Verbraucherschutzorganisation. Umfangreiche, tagesaktuelle Informationen, Ratgeber, Studienliste, technische Details­­, Fallberichte etc.

      Kompetenzinitiative

      Die Wissenschaftsseite zum Thema und ­META-Ebene der Auseinandersetzung­­.
    • FunkySchool

      Protal für für Pädagogen, Eltern, Jugend und Kinder. Tipps zum verantwortungsvollen Umgang mit der Technik.
    • Der Mast muss weg!

      Die Seite der politisch stärksten BI im Land. Klare Worte für ein klares Problem! 
    • Informationsportal Brummen

      Von der Münchener Initiative „Brummfreies Europa/ Hum in Europe".
      Merkwürdiger Weise wurde die Seite zwischen Januar und Mitte März 2014 vollständig umgestellt. Die ursprünglichen Inhalte sind nur noch aufrufbar über das WEB-Archiv --->
    • PulsSchlag

      "Baumschäden durch Hochfrequenzbelastung" - ­die Seite zum Thema.
    • EHS - fight back

      Kämpferische Seite einer Rechtsanwältin aus New-York. In Englisch.

    Überall das Gleiche

    Andere Länder - andere Sprachen - gleiches Problem:

    Kommunale Handlungsfelder

    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.
    • : Function ereg() is deprecated in /www/htdocs/w006e94a/cms/includes/file.inc on line 647.

    ­23.08.2012 - ­Der Ratgeber Kommunale Handlungsfelder kann bei Diagnose-Funk ­bestellt werden.

    Der neue 'Ratgeber E­lektrosmog Heft 5' legt dar, welche Möglichkeiten Gemeinden haben, in die Aufstellung von Mobilfunkmasten steuernd einzugreifen und warum dies zum Gesundheitsschutz der Einwohner möglich und notwendig ist.

    Mit dem Ratgeber wird kommunalen Entscheidungsträgern und Bürgern ein umfangreicher ­Handlungsleitfaden für juristische Fragen als auch das kommunalpolitische Vorgehen in die Hand gegeben, den es so bisher nicht gab. Er zeigt darüber hinaus auf, wie übergeordnete Behörden wie Regierungspräsidien, Landratsämter oder Innen- und Umweltministerien hierbei unterstützend tätig sein können.

    Auch wird auf Argumente eingegangen, die in der Diskussion um elektromagnetische Felder eine wichtige Rolle spielen: die Grenzwerte, der Mobilfunkpakt, die Strahlungsausbreitung um Sendeanlagen, die Messung und Bewertung der Strahlungsstärke, die technischen Hintergründe, weitergehende Möglichkeiten zur Minimierung der Belastung u.a.m..

    Die Kommune ist z.Zt. die Ebene, auf der ohne viel Aufwand eine neue Art der Mobilfunkpolitik zum Schutz der Menschen und der Umwelt eingeleitet werden kann.

    Umfang: 44 Seiten
     Preis 3,00 € / für Diagnose-Funk Mitglieder 2,00 €

    Zur Bestellung:
    www.info.diagnose-funk.org/ratgeber/kommunale-handlungsfelder.php

    Weitere Informationen:
    www.diagnose-funk.org/themen/mobilfunkversorgung/index.php


    16.02.2010 - Hi­er soll aufgezeigt werden, wie vielfältig und umfassend der Handlungsspielraum für kommunale Akteure im Ring der Auseinandersetzung mit den scheinbar allmächtigen Mobilfunkbetreibern und ihrer Lobby der Strahlenschutzkommission und den Landes- und Bundesämtern wirklich ist.

    Über die Frage der kom­m­unalen Einflussnahme in Bezug auf die Standortfindung für Mobilfunksendeanlagen hina­us - dem sogenannten ­Mobilfunkvorsorgekonzept - wird auf den folgenden Seiten dargestellt, was noch alles getan werd­en kann im Bereich der Vorsorge und Aufklärung der Bevölkerung im Themenkomplex der m­obilen Kommunikationsdienste und -anwendungen.­

    Siehe hierzu die entsprechenden Untermenüs Sofortmassnahmen - Aufklärung - Zukunftsweisendes

    Die Fortschritte lebenswissenschaftlicher Erkenntnis haben inzwischen auf vielen Wegen sichtbar gemacht, dass große Gefahren für Mensch und Natur von den sogenannten athermischen Wirkungen der Mikrowellentechnologie ausgehen. Die biologischen Effekte der Strahlung greifen direkt in die Prozesse der Informationsverarbeitung des Gehirns und der Z­ellen ein und führen zu teils schweren biologischen Disfunktionen. Wenn dieser Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis anachronistischen Lehrsätzen der ausschließlichen Wärmewirkung der Mikrowellenstrahlung im Rahmen der Grenzwertsetzung und Beibehaltung geopfert wird, so wie es der deutsche Strahlenschutz auf allen Ebenen praktiziert, kann man nur schließen, dass Gesundheits- und Umweltschutz in den falschen Händen liegt. Unzureichende Fachkompetenz, egoistische Motive, vor allem aber die Unterordnung von Gesundheit und Umwelt unter wirtschaftliche Interessen, sind die wichtigsten Gründe dieser Fehlentwicklung. Industrie und staatsgefällige ´Experten`, die Regierungen beraten und die Öffentlichkeit ´aufklären`, zeigen das alles oft in einem innigen Verbund. Ein realistischer Gesundheits und Umweltschutz, der auch gesetzliche Vorsorgegebote berücksichtigt, ist auf dieser Grundlage kaum zu erwarten.­

    Wir hoffen, hiermit einen Motivationsbeitrag leisten zu können der hilft, die verbliebenen und neuen Spielräume kommunaler Handlungskompetenz und -verantwortung bestmöglich auszuschöpfen.

    ­­­­